kör_logo_fa

Sommercamp in Celldömölk

Das Internat beginnt jedes das Jahr mit einem Sommercamp, den wird im westlichen Teil von Ungarn organisiert. Unser Heim war für diese Zeit ein Kloster im Herzen der Stadt. Auf dem ersten Nachmittag hielten wir die Generalversammlung, wo wir die wichtigsten Ereignisse des Jahres besprochen haben. Wir waren sehr hastig, als unsere Neulingen angekommen waren. Es war eine große Freude sie kennen zu lernen.

Während den Tagen eine der Missionen war die Organisierung der Teamen. Nachdem wir diese Aufgabe absolvierten, hielten wir Tieambeschprechung, wo wir die Ideen gesammelt haben.

Im jeden Jahr laden wir prominente Personen ein, die das Niveau des Campes erhöhen können. Dieses Jahr unsere Gasten waren Herr László Sólyom, der ehemalige Präsident von Ungarn und Herr Gábor Rohaly. Dies war die beste Möglichkeit ein informelles Gespräch zu führen. Alle konnten etwas von diesem Ereignis lernen.

Die Simulationsspiele sind schon Tradition im Sommercamp. Voriges Jahr wir haben Strategem, in diesem Jahr Fischbanks gespielt. In diesem Spiel jedes Team ist ein Angelbetrieb. Die Schwerpunkte des Spieles liegen an der Profitmaximierung und der erhaltenen Entfaltung.

Natürlich wir wandten Zeit für die Spiritualität auch. Unser Geistliche P. Laci Varga SJ hat einen Kurs gehalten. Wir besuchten die katholische Kirche der Stadt und das Museum. Wir feierten bei den Benediktiner Trümmer die erste Messe des Jahres.

Unsere Gastgeberin Liliana Herbath organisierte uns die Programme, zum Beispiel eine Wanderung in den Ság Berg. In dem Ság wir spielten “Nummerkrieg“, die siegreiche Gruppe konnte in die Danka Kellerei die feinste Weinen schmecken. Wir möchten für die Programme Liliána bedanken. Sommercamp war für uns ein unglaubliches Ereignis.

kör_logo_fa